LilliCo Kensche

befreit & erfüllt leben Köln



Liebe Deine Erde! ist ein Projekt, dass Du unterstützen kannst!

Aktuell: Beten für Regen auf brenne Wälder in Australien und dort, wo es Regen braucht. Heute 21:00 Uhr. Jeden ABEND. 

Nimm Dir ein paar Minuten Zeit, setz Dich still hin und verbinde Dich mit Deinem Herzen. Bitte die Freunde und Helfer des Lichtes und der Liebe und Gott oder an wen oder was auch immer Du glaubst darum zu helfen. Den Tieren und Pflanzen, den Menschen zu helfen. Bitte um Unterstützung und um Regen. 

Stelle Dir einen satten und sanften Regen 🌧💦🌧💦🌊 vor und lass diesen fallen. Lass jeden Bereich durchnässen🌊 in dem Regen fällt. Stell Dir vor, wie die Feuer gelöscht werden und wie alle unsere Brüder und Schwestern 👨‍👩‍👧‍👦👣👩‍👩‍👦👣👨‍👩‍👦👣👩‍👩‍👧‍👧👣👨‍👨‍👦 unsere Mitmenschen, unsere Pflanzenmenschen🌳🌱🍀🌿🌾🌳🌲unsere Vierbeiner🐾 🐨🦘🐨🐿🦝🐨🦥🐀🦜🐇Zweibeiner 🐾unsere Krabbelnden Kriecher🐛🦋🐝🐞🐜🐌🦟🦗🕷🦂unsere Steinmenschen, ALLE, mit denen wir verbunden sind,  wieder IN SICHERHEIT sind🙏🏽💚. Stell Dir intensiv das Gefühl der Freude über den Regen und die Erleichterung🌟🌈  vor, während die Luft beginnt klarer zu werden.....🇦🇺💚 Stell Dir vor, wie auf der verbrannten Erde das Leben neu beginnt. Wie die Überlebenden heilen und versorgt werden.
Bitte leite diese Nachricht oder den Link an jeden weiter, den Du kennst und der sich mit uns verbinden möchte.  Die Kraft des weltweiten Gebets ist RIESIG🙏🏻 Diese Erde ist unser zu Hause 🌏🌟🌍🌟🌎🌟 unser Planet🌟 unsere Mutter Erde 💚ZUSAMMEN SIND WIR STARK 💚🙏🏽💚


Spenden für Australien

Wenn du für Australische Wildtiere und deren Unterstützer spenden möchtest, habe ich hier ein paar Organisationen und zugehörige Links  zusammengestellt, die ich auch unterstütze. Natürlich übernehme ich keinerlei Haftung für die Richtigkeit, aber mein herz sagt, dass es gut ist, diese Menschen und Projekte zu unterstützen. 

Lynda Staker für James Fitzgerald: 

“Leider habe ich sehr beunruhigende Nachrichten bezüglich James Fitzgeralds Auswilderungsgebiet von Koalas, Makropoden und Wombats. Nachdem er ein Drittel des Freilassungsortes des Schutzgebietes durch die Brände verloren hatte, kam James heute nach Hause und fand sein Haus und das gesamte Sanktuarium der Tiere, die den ursprünglichen Brand überlebt hatten, verbrannt und vollständig zerstört vor. Keine Worte können meine Trauer um diesen Mann und seine Tiere ausdrücken. Bitte helfen Sie mit einer Spende an den oben genannten Gofonds, damit er das Refugium wieder aufbauen kann. Er ist nicht der Typ, der jemals selbst um Hilfe bittet, nur einer der stillen Australier, der sein Leben der Tierwelt geschenkt hat.”

Spendenlink.

Possumwood

Possumwood Wildlife ist eine selbstfinanzierte Behandlungs- und Unterbringungseinrichtung und Zufluchtsstätte für schwer verletzte und traumatisierte einheimische Tiere.
In Possumwood retten und rehabilitieren wir kranke, traumatisierte und verletzte Makropoden (Kängurus, Wallabys, Wallaroos), Wombats und Opossums jeden Alters und jeder Größe und entlassen sie, wenn sie vollständig genesen sind, in eine sichere Umgebung für eine zweite Chance auf ein freies Leben. Wir helfen wilden Tieren, die durch Drahtzaunverhaue, Autounfälle, Hunde-, Katzen- und Fuchsangriffe und Schüsse traumatisiert und unfähig sind. Wir helfen denen, die an Brüchen, Nerven- und Kopfverletzungen, schweren Wunden oder aufgrund von schwerem Stress, Lungenentzündung, Myopathie und anderen Krankheiten erkrankt sind.
In den letzten 16 Jahren haben wir weit über 5000 Wildtierrettungen durchgeführt und mehr als 4000 traumatisierte Wildtiere rehabilitiert.
Weitere Infos hier: http://www.possumwood.com.au

Spendenlink.

Es gibt auch eine Frau, die beinahe alles verloren hat - sogar ihre beiden Pferde sind in den Feuern umgekommen. Sie stellt Futter und Wassertränken für die Wildtiere auf und kümmert sich um verwundete Tier - ebenso wie James alles ganz privat.  Wer diese Frau, Paula Boer unterstützen möchte, kann das per Paypal (Familie und Freunde) machen Ihre EmailAdresse ist: 

paula (at) paulaboer.com

Danke im Namen aller Helfer und Tiere 😇

LiebeDeineErde! hat sich den Fridays for Future angeschlossen. 

Ein respektvolles Miteinander steht im Mittelpunkt von LDE! Dabei sind alle Wesen gemeint: Menschen, Tiere, Pflanzen, Pilze und Mutter Erde, deren Kinder wir alle sind.

Projekte: 

ab 9. Januar 2020 - Deutschland hilft Australiens Wildtieren! 

Hier werden Wildtier-Stationen in Australien mit genähten, gehäkelten und gestrickten Wraps, Nestern und Tierbetten unterstützt.  LiebeDeineErde! ist mit Materialspenden, Spenden für den Transport und Spenden für Nahrung dabei! 

20. September 2019 Klimastreik

#AlleFürsKlima mit den FridaysforFuture 

Am 20. September wird gestreikt!
"Egal ob Schüler*In, Studierende*r, Elternteil, Arbeiter*In, Rentner*In oder Haustier! 
Am 20. September rufen wir ganz Köln dazu auf, Seite an Seite mit uns auf die Straße zu ziehen, um gegen die Klimakrise zu demonstrieren!

Lasst uns gemeinsam Sofortmaßnahmen im Sinne des Klimaschutzes fordern, die auch kommenden Generationen eine Zukunft ermöglichen können! 🌍" Mehr Infos gibts hier.

Sehen wir uns dort? Ich bin wieder mit #LiebeDeineErde dabei! 

Einfach jetzt mitmachen!

Eine Selbstverpflichtung unterschreiben und damit Flagge zeigen kannst Du hier:









Wenn es wieder heiß wird:

Liebe Deine Erde! Hilf den Bäumen mit Wasser!Liebe Deine Erde! Hilf den Bäumen mit Wasser! Wenn Du noch mehr tun willst, klebe dieses Plakat an Bäume in Deiner Stadt.

Bäume und Sträucher leiden wie alle Pflanzen unter der Hitze und Trockenheit. Wenn wir ihnen etwas Gutes tun wollen, geben wir ihnen Wasser. Vielen ist das nicht bewusst...

Deshalb druck doch einfach ein paar Poster aus und klebe sie an die Bäume - am besten natürlich auf recycelten Papier!

Du kannst das Plakat downloaden, wenn Du auf das Bild klickst.

Natürlich haben auch dien Tiere Durst! Deshalb gibts jetzt das zweite Plakat in Postkartenformat zum Downloaden.


Für alle!Wasser für alle!





Wie kam es zu Liebe Deine Erde?

Es fing alles mit einer Schnapsidee an:

Ich lag in der Nacht wach und ich fragte mich, wie ich diesen neuen Geist, der positiven Gestaltung der Erde unterstützen kann. 

Da kam die Idee, diesen Satz "Liebe Deine Stadt", der in Köln sehr populär ist, umzuformulieren,

So entstand "Liebe Deine Erde!"

Am selben Tag radelte ich vom Bio-Supermarkt nach hause und entdeckte an der Aachener Str. in Köln eine leere Plakatwand. Da war klar, da schreibe ich den Satz drauf! Mein Mann unterstützte mich dabei.

Ich teilte diese Geschichte auf Facebook und in meiner Inspirationsmail. Es fanden sich 12 UnterstützerInnen für eine Achtsamkeitsübung zusammen. 

Als dann wenig später die Großdemo am 24. Mai 2019 in Köln auf der Domplatte stattfand, wollte "Liebe Deine Stadt mit dabei sein.  

Es waren 12 Tausend Menschen dort. Viele Kids, aber auch Großeltern, Lehrer, Eltern, Wissenschaftler ... 
Es war sehr bunt!

Ich war mir sehr bewusst, dass unsere gemeinsamen Achtsamkeitsübungen zu diesem Satz ihre Wirkung haben werden.
Wenn sich Menschen verbinden und zu einem Satz meditieren, hat das Wirkung.

Unsere Wirkung war, dass mich auf dieser Demonstration ein junger Mann fragte, Wass ich denn hier tun würde. Ich fragte zurück: "Wonach sieht es denn aus?" Wir mussten beide lachen. Er stellt mir ein paar Fragen und wollte wissen, ob es okay ist, wenn er meine Aussagen in der Kölnischen Rundschau veröffentlicht. 
Und tatsächlich war am nächsten Tag - ein Tag vor der Europawahl unser Satz: "Liebe Deine Erde!" in der Zeitung!

Ist das der Hammer? Ich finde ja! Es geht also weiter.
Willst Du mit dabei sein?
Wunderbar!
Denke so oft wie möglich diesen Satz: "Liebe Deine Erde!" Imme mal wieder im Laufe des Tages.

Jeden Donnerstag um 20.00 Uhr verbinden wir uns gemeinsam auf diesen Satz. 

Denke ihn. fühle ihn. Verbinde Dich mit ihm.

Liebe Deine Erde!Liebe Deine Erde! in der Kölnischen Rundschau vom 25. Mai 2019
Liebe Deine Erde! in der Kölnischen RundschauDer ganze Artikel in der Kölnischen Rundschau vom 25. Mai 2019





E-Mail
Anruf
Karte
Instagram